Ermächtigt

Ermächtigt

Der buddhistische Wiederbelebungismus übt seit seiner Gründung mit dem Aufkommen von Mahindodaya einen immensen Einfluss auf jede Schicht der srilankischen Gesellschaft aus. Dementsprechend waren Buddhismus und Bhikkhus nicht nur in den religiösen, politischen, sozialen und manchmal auch unter wirtschaftlichen Bedingungen herausragend. Devanampiya (250-210 v. Chr.), Selbst in der Zeit der großen Königreiche des Nachkriegsreiches war die religiöse Zusammenarbeit sehr offensichtlich. Das Konzept des Mönchtums ist hier eine Besonderheit. Mahavamsa und Mahavamsa sowie die Epitaphien, die auf der ganzen Insel existierten, bieten unschlagbare Beweise, dass der Bau buddhistischer religiöser Zentren in den Gebieten von Lakdiva Na pahanahan mit Mahindagamanaya überschwemmt. Mahavamsa, am Anfang Devanampiya Der König baute mehrere Tempel. Sǣgiriya (Mihintale) Isurumuniya, Vessagiriya, Thuparamaya Beispiele sind Tempel und Maha Viharaya König DvanapatisEs ist alles eine Konstruktion. Der Fokus der Aufmerksamkeit liegt nur auf dem Vessagiri Viharaya, der in den Vorbau kommt.

Vessagiriya Ist die Quelle, die für eine beträchtliche Zeit als Kloster erklärt werden kann, die durch den frühen Buddhismus wuchs. Der zweite Mönch (250-210 BCE), dass der König sich geweiht hatte Dipavamsa Es gibt auch zu. (Dipavamsa, 17 Kapitel, 167 out) ein neues Kloster und der Industrie Tempel ist, dass vessagiriya Mahavamsa sagt. (Mahavamsa, 20 Kapitel 20 Stanze) fünfhundert adel (der Hierarchie), weil der Ort der Arbeit dem vessagiri‘Arahat Thera verordnet wird, wenn die Mahavamsa, daß die weitere (d, 16 Stanze). Die Erklärung erkennt den Mahavamsa saddharmālaṁkāraya (saddharmālaṁkāra, tebhātika Objekt, 403 out tebhātika Typen). Nach der Bildung des Spektrums, haben viele Wissenschaftler vessagiriyē Begriff Ansichten. Besprechen Sie dies H. Ellawala "Zu verschiedenen Zeiten wurden viele Klassen von Menschen in der Gesellschaft in die Ordination einbezogen, und aus diesem Grund wurden neue Klöster für ihren Wohnsitz geschaffen, und zusätzlich zum Mahavihara wurden" Aritta pabbata "," Old Coal "," Thessagala "und" Die Mönche wie Chetiyagiri (Ellawala, H., Ancient Ceylon Social History, 29). Dazu kommentiert Dr. E. W. Adhikaram Er weist auch darauf hin, dass "das Wort Theusagiri als Kaste eingestuft wird." Als Bewohner von Mahasvamya geben fünfhundert Mönche der "Ravaya" - oder "Trade" -Kaste, die in diesem Tempel lebten, zu, dass er "Mahasavamsa" (Adikaram, , Alte buddhistische Geschichte, 269). Professor Walpola Rahula Die Mönche weisen auch auf das Mahawamsa bezüglich Thessassory hin (Rahula Thera, Walpola, die Geschichte des Lord Buddha in Lakdiva, auf 62). Dementsprechend einfach, wenn Sie sich nach der ursprünglichen Buddha-Zeit in Lakdiva erkundigen Vessagiri Ist für die ordinierten Mönche der 'Vaishaya' Devanampiya Die Quelle des Mahavamsa, sowie die Tatsache, dass der König vom König gebaut wurde, scheint der Wunsch vieler Schriftsteller zu sein.

Am frühen Tag ist Vesperagiriya ausgezeichnet und Chroniken Wattagamini Abhaya (BC. 103-102) aus der Beschreibung der ersten Veranstaltung in dem BRICS Nach dem Zustand Vereidigung. Sabbatical Tamil Eindringlinge, Ruhuna Nakula Tissa Dorf oder Professional, ein Brahmane, der den Palast des Königs floh konnte nicht gleichzeitig eine Rebellion in der Wüste neben ersten verstecken vessagiriyaṭa (Mahavamsa, 33 Kapitel, 49 Strophe) standhalten. Und der König und die Gruppe Futter vessagiri Tempel regen kutthikkulamahātissa Thera (Mahavamsa, 33 Kapitel, 50 out). Reis die Theras anāmṛṣṭa Pindapathika links der König, dass die Quelle der Einspeisestelle (Vamsatthappakasini, 33 Kapitel 493 out). Aber Chroniken außer attha zu Informationen auf dem kaum vessagiriya platziert.

Bitte seien Sie so freundlich, die Website von Wasgiriya in Anuradhapura zu besuchen (bitte sehen Sie sich dieses Foto auf der Seite https://hiveminer.com/Tags/vessagiriya/Timeline an.)

Heute, mit dem Aufkommen von Mahindagamuwa und Valagamba (103-102 v. Chr.), Der König Mahatissa, der den König und den König pflegte, erfährt, wo sich das Werk in Wessigiriya befand, wo er arbeitete. Gelegentlich hatten die Auseinandersetzungen zwischen Vedasigiriya und Mahatissa mit Mahindodaya keine Beweise für die Existenz von zwei Tempeln wie dem Basulgiriya. Devanampiya Außer der Thessagala, die vom König gemacht wurde, kenne ich keine Quellen, die mit einem anderen Tempel in Verbindung stehen. Dementsprechend Devanampiya Es wird angenommen, dass die Behandlung eines der Vessagiri-Mönche durch den König Basassagiriya und die Mahatissa Thera gerechtfertigt ist. Derzeit ist das antike Vesura in der Nähe der Isurumuniya als Basulurya bekannt. Es wurden mehrere Volkszählungen von diesem Ort gelesen Senarat Paranavithana Es wurde (Inschriften Ceylon, Vol.1, Nr 76, 77, 78, 79, 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88, 89, 90, 91, 92 veröffentlicht , 93, 93a, 93b, 93c, 93d, 93e). Auch hier sind einige der Felseninsel gesehen (Epigraphia zeylanica, Vol.1, Teller. 8, 9, 10 etc.). Aber es ist nicht klar, auf welcher Grundlage yaṭatēdæ'yi wurde Wasserloch über einem Höhlenkomplex bekannt. Orte einige alte Anuradhapura heilige Stadt vor ein paar Jahren kamen Pilger Pilger oder Bewohner oder sich ausbreitende, als ob das die Art und Weise des Denkens gewesen war, wenn vorhanden vessagiriya die bekannte Höhle mit einem Komplex aus dem oben erwähnten Schicksal kein Faktor war natürlich zu prüfen, ob die (jetzt WED vor ein paar Jahrzehnten, und als Abhayagiri, und wie von WED Abhayagiri Yavahāra der Punkt.). Epigraphia zeylanica in Martino de Silva WickramasingheEs wird gesagt, dass Yan Weessigiriya ein traditioneller Name ist, weshalb daran gedacht wird (Epigraphia Zeylanica, Vol.1, Seite 10). Daher sollte besonders darauf geachtet werden, dass wir heute kein Epitapin haben, das als Vesbahur bekannt ist.

Die Inschrift gefunden vessagiriyē ‚isuramenu Upulwan Zucht kasubgiri das rad hart„, kann die Anweisung zu sehen (Epigraphia zeylanica, Bd. 1, Seite 31-32). Der Fokus karamindō einige Kritiker von „vessagiri‚Namen und‘issarasamaṇa Tempel und Marken beide‚Westen‘und‚vor‘und die beide zusammen den aktuellen vessagiriyat bilden, isurumuniyat versuchen, sicherzustellen, dass ein Tempel oder kathita sowohl ein im Klosterkomplex von wir können auch die Art und Weise sehen. In diesem Fall „Westen“, der Begriff „Vielfalt“ ist eine Darstellung der aktuellen Ideen Anfang, und die Details davon, das Wort ‚Westens‘ bedeutet ‚Handel‘, eine Forderung, die die offensichtliche Bedeutung (BJP Art und Weise die Vielfalt Kaiser Handel als eine Schlüsselrolle übernehmen kann erinnern sollte gehalten werden.).

Laut den Chroniken wurde der Name Isurumuni nach der "Vergangenheit" abgeleitet. Devanampiya Der Mahavamsa weist darauf hin, dass das vom König erbaute Kloster Isurumuniya "einhundertfünfzig Mönche war, die als Mönche ordiniert wurden" (Mahavamsa, Kapitel 20, Population 19). Saddharmālaṁkāraya Dies lässt auch die Idee zu (Saddemelalankara, The Thabit Type, The Thrive Estate, 403). Dies wird auch im Mahavamsa im Vers erklärt (Vahanapathpasasini, 20 Kapitel, auf 325). Vor der Ordination waren fünfhundert Mönche der Aristokratie (früher) anwesend, da das Kloster als Isurumuni bekannt war H. Ellawala Und er akzeptiert, dass das Wort "Vergangenheit" "Radha" bedeuten soll (Ellawala, H., Ancient Ceylon Social History, 27). Dementsprechend ist es klar, dass das "Wiesel" und die "Vergangenheit" die Wörter sind, die zwei Bedeutungen implizieren. Einer der getrennten und unterschiedlichen Teile der Gesellschaft, die auf den "säkularen Chauvinisten" ihres eigenen Handels und ihrem Handel, ihrer Macht und ihrer Kaste basieren, wird "Ishurum" genannt. Prof. Hanguruketha Dheerananda Im Zusammenhang mit den literarischen Quellen (Dheerananda Thero, Hanguranketha, Staat, Staat und Religion, 202) wurde mit der Einbeziehung der "Vergangenheit" und der "Homuebika" diskutiert. "Tesagiriya" und "Isurumuniya" werden eindeutig als zwei Tempel betrachtet, die in zwei sozialen Klassen errichtet wurden, die dann in die Gesellschaft unterteilt wurden. Daher kann das Wort „falsch“ nicht bedeuten, dass der Begriff „Vergangenheit“ für die Zeit selbst nicht berücksichtigt werden kann, es ist jedoch nicht notwendig, festzuhalten, dass er eindeutig als soziale Einrichtungen als zwei betrachtet wird.

Prof. Dr. Isurumunthi, Vesagriya spricht über die Angelegenheit Hem EllawalaYang sagt: "Es ist wahrscheinlich, dass der ehemalige Samana-Felsentempel, der sich sehr nahe an den Gebäuden der Bodh Gaya befand, ebenfalls einbezogen worden sein könnte, und dass das Mönchstum der ehemaligen und der einheimischen Familie von zwei Klöstern bewohnt wurde" (Ellawala) H., Geschichte der Gesellschaften des alten Ceylon, 28). Professor Indraketakthi Siriweera Er sagt: „Heute ist der Ort, der vessagiriya‚isiramana“Der Begriff die Inschriften einige davon, so der realen Isurumuniya, dass es die freundlichsten sein könnte präsentieren vessagiriya, mēghagiri oder Meinungen, oder die Station nennen, auch bekannt heute sagte, einige Isurumuniya der Tempel ist vermutlich gewesen zu sein. Darüber hinaus hat er weitere Anmerkungen hat gesagt, dass dieser Ort Könige der mittelalterlichen und post-Mitte Anuradhapura wertvoll ist, ob der Teil des Gartens, dass der Wassersportarten (Siriweera, indrakīrti. Rajarata Zivilisation und Süd Kingdoms nächsten gepackt zu untersuchen, 376 out).

Zuvor wurde erwähnt, dass es in den Gebieten von Isurumuniya oder Basagiriya, die wir heute benutzen, bereits keinen Namen gibt. Gegenwärtig gibt es Beweise, die in dem Gebiet gefunden wurden, das heute als Wessagiri bekannt ist Vierter ThronS (c. 975) Board hat einen Artikel dieser Ort namens 'isurameṇu unter Berufung Upulwan kasubgiri radmahaveher' als (Epigraphia zeylanica, Bd. 1, Seite 31-32). Das ist Isurumuni Zucht Upulwan kasupgiri Raja Maha Viharaya „, sagte er. Väterliche Tod von König Kasyapa Tempel zu einem nāmayanut zwei seines Namens getan Reparaturen war Bo und Mrs.GGUthpalawanna zwei ihrer Töchter, dass Mahavamsa wenn der Raja Maha Viharaya kasupgiri Upulwan Isurumuni Tempel Zucht (Mahavamsa, 39 Kapitel 11-12 Strophen) sagte. Dementsprechend vessagiriya identify war „Isurumuni Tempel“ hat mehrere Gebäude und Höhlen, ist es klar, dass die Anlage. „Isuramenu Zucht Upulwan kasubgiri radmaha harter“ wird eine Sicherheit des Komplexes als aktuelle vessagiriya bekannt, die Beschriftung der kommenden „Tissa uvanisā in“ Expression von kathita Temple ‚Hydroelektrizität upaniśraya und in„der Sinn, in der unteren Zeile ist nicht mehr bestätigt werden, . die Punkte Olcott Gunasekera Er sagt, "es gibt Beweise dafür, dass es kein Vesgiriya gibt, das sich in der Nähe von Isurumuniya befindet, was im tinsal-Wort" Basgiriya "erwähnt wird, das jetzt als P. 4 (CJS G. Vol. 131, P. 2 ..) bekannt ist. Man sagt, dass die Höhle heute als historisch bezeichnet werden kann (Gunasekera, Olcott, Anuradhapura-Ära, Sasanaya News, 182, Amaradasa Liyanagamage und Ranaweera Gunawardena Edition).

Obwohl eines der Klöster von Wesagiriya und Isurumunya diese Quelle angibt, ist es aus der Quelle klar, wie die Tatsache, dass nicht ein Tempel, sondern zwei Tempel. König Dvanapatis (BC 250-210) hat einen Tempel Isurumuniya wie den Bau eines neuen Sechs vessagiriya gebaut werden. Das Isurumuni Tempel sieben Tissa Wewa bekommen, acht der ersten sthūpayat (paṭhamaka Kuppel) gebaut (zusätzlich saddharmālaṁkāraya nivattaka Chethiya Mahavamsa darüber hinaus gibt sie über den Transfer sind -. Saddharmālaṁkāraya, tebhātika tebhātika Objekttyp, 405 out) nächste da die Industrie vessagiriya bewegt (Mahavamsa, 20 Kapitel Zeilengruppen 19-20). Mahavamsa hat auch Details des Glossars (Vamsatthappakasini, 20 Kapitel, 325 out). Die Stellungnahme anerkennt saddharmālaṁkāraya Mahavamsa (saddharmālaṁkāraya, tebhātika Objekt tebhātika geben, 405 out). Vessagiriyat, ein Faktor, der nicht eine, sondern zwei isurumuṇiyat Tempel ist. Außerdem „fünf große Awasa‚in der Beschreibung der Faktoren, die nicht Isurumuniya sind vessagiriya und einer der beiden Tempel. „Prof. Senerath Paranavithana ohne Namen wies König darauf hin, dass die Zeit der Mahasen einer Inschrift (Jethawanarama Inschriften, EZ. Vol. 4 pp. 273-285.)‚Fünf aramehi (Gewalt-the-avasahi) Ethik Bewohner Mönche folgen dass die Kontrolle hat gesagt. Sektor-Code eingereichten Unterlagen Kloster fünf Zentren Theravada in Tempel, Oneness Tempel, issarasamaṇa Tempel Thuparama vessagiriya Tempel haben gezeigt, dass (Gunasekera, Olcott Anuradhapura Ära, religiöse Nachrichten, 279-280 Seiten -. Amaradasa Liyanagamage und Ranaweera Gunawardena Version). Die Isurumuniya vessagiriya und ist der zweite Faktor ist, dass die beiden Tempel. So dachte getestet wurden, als der Bruch über die Meinung von mindestens einem Paar von Tempeln betrachtet zu haben scheint. Dass die aktuellen Tempel und rief vessagiri, Isurumuni Tempel und den Ort, nach dem SBA, dass, wenn ein Blick auf der anderen Seite, ist dies einer der beiden Tempel, aber es scheint, dass eine des mindestens einen Tempels. Außerdem, wie bereits erwähnt „, Bo isuramenu Upulwan radmaha hart Marke mit dem Slogan purālēkha Bereich derzeit als vessagiri in der Vergangenheit im Bereich derzeit bekannt als vessagiriya‚Isurumuni‘mehr bestätigt wird so genannt, gefunden bekannt.

Nach der Herrschaft von Devanampiyatissa erwähnt der Mahavamsa besonders Vesurigiriya Wattha Gamini Abhaya oder Valagamba Reign Verbindung. Die Invasion der zuvor erwähnte Fehlen von Kurz König von Anuradhapura floh kuppikkalī die Tissa Thera (kutthikakula der Tissa Thera, 20 Kapitel - English Mahavamsa) Sicherheit und Ernährung (Royal und der König von anāmaṭṭha ​​piṇḍadānayen Gruppe Glossar Mahavamsa zeigt, dass die große Tissa Thera füttern . anāmaṭṭha ​​piṇḍadānaya Pindapathika essen schenkt -. Vamsatthappakasini, 33 paricchē Lärm, 493 out) war das Zentrum der vessagiriyē bedeckt und geschrieben auf der Rückseite des Tempels der Dankbarkeit Cochlosperum König weist darauf hin, dass das war die Quelle des Besitzers Tissa (Mahavamsa, 33 Kapitel, 51 Strophe).

Die obige Aussage ist wichtig, um den richtigen Ort der Wesagiriya oder zumindest die Richtung des Kurses zu bestimmen. Vor den tamilischen Invasionen geht der König in den Norden. Das heutige Abhayagiriya liegt im Norden der alten Stadt Anuradhapura und in nördlicher Richtung, die zu dem oben genannten Vorfall wie Lankeramaya und auch in den Norden der Stadt führt. Der Mönch namens Giri, der König von Pala'an, rief aus, um zu sagen: "Der große schwarze Singhalese flucht" (Mahavamsa, 33, Genesis, 45). Der 'Giri' ist ein Gattungsname und dieser Nimkhankaramaya wurde gebaut Pandukäbhaya König (BC. 380-310) durch (Mahavamsa, 10 Kapitel, 97 Strophe). King Park Vattagamani König wurde zum zweiten Mal (BC 89-77) Der „Fels“ in nighaṇṭhayā nighaṇṭhārāmaya seine Abhayagiri zerstört wurde Wenn die Stupa, die die Quelle erscheinen. (Mahavamsa, 33 Kapitel, 83 Strophe) Abhayagiri Tempel „abhayuttara große Stupas, abhayuttarārāmaya, abhayuttara, utara ceta, antwortete Temple (Sumangala zahlt, Abhayagiri Kultur, 53 out) so einzigartig sind einige der Aufnahmen liegt im Norden im Boden gebunden oben kein Zweifel, aufgrund der Existenz des Tempels. Es ist klar, dass der König wird nicht eindeutig selbstverständlich entgehen, würde Faktoren im alten nördlich von Anuradhapura sein.

Wir können nicht vergessen, dass das heutige Höhlensystem, bekannt als Wesagiye, südlich der alten Stadt Anuradhapura liegt, und es ist möglich, dass die südliche Richtung der Stadt nicht zurückkehrt, um den König des Nordens zu verbergen. Ein Aufenthalt in einem Gebiet innerhalb der Grenzen eines Tempels in der Stadt, die angesichts der Eindringlinge aus der Stadt flieht, ist ebenfalls kein akzeptables Ereignis. Zu diesem Zeitpunkt ist es so weit wie möglich möglich, aus den Eindringlingen herauszukommen und in der Hauptstadt als unklug zu handeln Valagamba Der König (103-102 BC) kann nicht sicher sein. Abgesehen davon belegen die Quellen, dass der König und die königliche Familie kurz unter der Obhut von Mahanayaka Thera waren. Mahatissa, Kapitel 33, Population von 50) Es ist ein Beispiel für Mahatissa Thero, der den König und die Gruppe mit Pindapatha speiste. In einem Gebiet im Norden der antiken Stadt Anuradhapura ist es wahrscheinlich, dass sich das alte Basagiriya befand. Es ist keine schwere Aufgabe zu glauben, dass sich der König in der Nähe des Tempels versteckte. Manchmal muss man an den Ort denken, an dem das uralte Wesseguriya ein Ort der Dürre war (früher Aritta pabbata, sugiri usw.), selbst der Mahavihara wird im 'Mahameghada Park' gebaut. Es wird auch angenommen, dass sich selbst ein heiliger Ort der Fünf Säulen in der alten Stadt Anuradhapura aus dem heutigen System befindet und etwa 10 km von der antiken Stadt Anuradhapura entfernt ist. Möglicherweise wurde die antike Wesagirigaya von der Stadt Anuradhapura aus dem Norden (einem der fünf Viertel der fünf Großen) entfernt Der König sagte, der König von Vallagamba sei in der Nähe von Dambulla versteckt Einige streiten sich.

Der König, der aus den Vororten von König Vassagiri auftaucht, kehrt zu seinem eigenen Schutz in das Gebiet namens Galahbakada (Mahavamsa, 33, Genesis 52) zurück. Das Mahavamsa wird im Mahavamsa als Erklärung für die "Galahbakada" in der Nähe des Pabbatha Viharaya südlich des Vessagiri Vihara beschrieben (Xanthus Kapusii, Kapitel 33, 493-Seite). Dies ist der "Silo-Bosborder". Das Mahavamsa oder das Vestiblatapokosiniya weist nicht darauf hin, wie weit sich die Pabbetta Viharaya und Alsobabbakya vom Ort der Pabbetta Viharaya und des Sylosobbakandak bis zur südlichen Region der Vessagiri Vihara befinden. Nach Angaben der Quelle, der Quelle zufolge, kam der aus Sylosobbakya ausgewanderte König ins Land (es ist eine akzeptable Ansicht, dass sich der 'Sylosobbodhkaya' rechts von der Stadt befindet (Ehrwürdiger Anapakasini, Kapitel 33, 493-Seite). Zum einen flüchtete der König, der sich in den Vororten der Stadt Kandy versteckte, der sich in den Vororten und der Verlegenheit der Eindringlinge versteckte, heimlich in den Süden der Stadt.

Devanampiya Der "Wesagiri Viharaya", gebaut vom König, Wattagamini Abhaya Manchmal vessagiri Tempel und der Tempel als einer der König versteckt kann als Höhlenkomplex in der Nähe des alten Tissa Isurumuniya (BC 250-210) und belohnt (BC 103-102) im Reich der Könige gegenwärtig „vessagiriya‚bekannt angesehen werden kathita vessagiriya ist nicht richtig „vessagiriya“ hat sicherlich nicht bestätigt, und die Geschichte des alten ungelösten einen Ort Namen ‚Maske Rock ‚Sache zu sagen, dass die Klosteranlage.

Referenzquelle

  1. Singhalesisch Mahavamsa, Hikkaduwe Sri Sumangala Thera, Pandit in Batuwantuduwa, Buddhistisches Kulturzentrum, 2004
  2. Vamsatthappakasini, Ehrw. Akuratiye Amarawansa Thero, Hemachandra Dissanayake, Gott und Brüder, 2001
  3. Der singhalesische Dipavansa, Chandradasa Kahandawa Arachchi, S. Gott und Brüder, 2006
  4. Poojavaliya, Kiriella Gnanavimala Thero, MD Gunasena & Co., 1986
  5. Singhalesisch Bodhi, Nandasena Ratnapala, Pureeep Publishers
  6. Sokratischer Code, Buddhistisches Kulturzentrum, 1997
  7. Saddharmālaṁkāraya, Meegoda Pnnaloka Thero, buddhistisches Kulturzentrum, 1997
  8. Die Anuradhapura-PeriodeAmaradasa Liyanagamage, Ranaweera Gunawardhana Ausgaben, Spect. Godage & Company, 2014
  9. Abhayagiri Kultur, Pitipana Sumangala Thero, Pradeepa Verlag, 1977
  10. Rajarata Zivilisation und südwestliche Königreiche, Indracerthi Siriweera, Dayawansa Jayakody & Co., 2001
  11. Buddhistische Geschichte in alten Zeiten, EW Adhikaram, Buddhistisches Kulturzentrum, 2013
  12. Kurze Geschichte von Lanka, H. W. Codrington, Deepani Company, 1998 (übersetzt von K. Seneviratne)
  13. Rajarata Pervaya, Chandra Wickramagamage, Rajarata Entwicklungsbank, 2004
  14. Königreich, Staat und Religion, Hanguranketha Dheerananda Thero, Verlag Arya, 2004
  15. Historische Landschaften in Sri LankaKudawella Dheerananda Kalyanavansa Thero, AM. D. Gunasena & Co., 1967
  16. Geschichte des Buddhismus in Sri Lanka, Ehrw. Walpola Rahula Thero, Gott und Brüder, 2006
  17. Ancient Ceylon Sozialgeschichte, H. Ellawala, Abteilung für Kulturelle Angelegenheiten
  18. Epigrahia Zeylanica, Vol.1, Don Martino De Zilva Wickremasinghe, Asiatische Bildungsberatung, 1994
  19. Epigrahia Zeylanica, Vol.4, Don Martino De Zilva Wickremasinghe, Asiatische Bildungsberatung, 1994 (bearbeitet und übersetzt von HW Codrington und S. Paranavitana)
  20. Inschriften von Ceylon, Vol.1, S. Paranavitana, Abteilung für Archäologie Ceylon, 1970
-
Dieser Artikel wurde zum ersten Mal auf 2017.09.28 unter www.archaeeology.lk/sinhala veröffentlicht. 
-
Werbung

1 KOMMENTAR

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.